1.1 Zabergäuverein

(Verfasser, Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seiten)

Wolfram Angerbauer, Register für die Jahrgänge 1978 bis 1992 der Zeitschrift des Zabergäuvereins, 1993, 3, 33-52

Dorothee Oehler, Berichte über den Stammtisch des Zabergäuvereins (I), 1998, 4, 69-75

Dorothee Oehler, Berichte über den Stammtisch des Zabergäuvereins (II), 1999, 2, 26-32

Dorothee Oehler, Ein Festabend der Begegnungen. Zum l00jährigen Bestehen des Zabergäuvereins am 27. Dezember 1999, 2000, 1, 14-16

Karl Lang, 100 Jahre Zabergäuverein - Gedanken zur Jahrtausendwende: Festvortrag beim Festabend am 27. Dezember

1999 in Brackenheim, 2000, 2, 17-29

Dorothee Oehler, Berichte über den Stammtisch des Zabergäuvereins (III), 2000, 3, 50-56

Dorothee Oehler, Berichte über den Stammtisch des Zabergäuvereins (lV), 2001, 3, 76-8 1

Horst Seizinger, Exkursion des Zabergäuvereins in Schwaigern-Stetten, 2006, 3/4, 27-28

Horst Seizinger, Jahreshauptversammlung 15.10.06, 2006, 3/4, 29-30

Horst Seizinger, Laudatio für Dr. Tilman von der Kall, 2006, 3/4, 31-32

Horst Seizinger, Natur und Umwelt, Berichte über den Stammtisch des Zabergäuvereins, (2007, 1, 23-28)

Hans Schuhmann/Siegfried Henkel, Register für die Jahrgänge 1993 bis 2006 der Zeitschrift des Zabergäuvereins, (2007, 2, 31-47)

Horst Seizinger, Die Zentrale Stelle zur Aufklärung der NS-Verbrechen – ein Meilenstein zur Vergangenheitsbewältigung, Berichte über den Stammtisch des Zabergäuvereins, (2008, 3, 22-23)

Horst Seizinger, Vom Mittelalter zum 20. Jahrhundert, Berichte über den Stammtisch des Zabergäuvereins, (2008, 4, 13-16)

Inhaltsübersicht Jahrgang 2008, (2008, 4, 17)

Horst Seizinger, Ein Querschnitt, Berichte über den Stammtisch des Zabergäuvereins, (2009, 1/2, 38-43)

Horst Seizinger, Eindruckvolle Halbjahresveranstaltung des Zabergäuvereins, (2009, 1/2, 43-44)

Horst Seizinger, Berichte über den Stammtisch des Zabergäuvereins, (2009, 3/4, 35-38)

Horst Seizinger, Jahreshauptversammlung des Zabergäuvereins am 18. Oktober 2009 in Stockheim, (2009, 3/4, 38-40)

Inhaltsübersicht Jahrgang 2009, (2009, 3/4, 41)

<< zurück

1.2 Das Zabergäu

(Verfasser, Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seiten)

Erich Viehöfer, Kriminalität auf dem Land, Die Räuberbande des Hannikel im Zabergäu, 1995, 3, 41-46

Jutta Ronke, Vom Zabergäu nach Rom, (K)eine Odyssee im 20. Jahrhundert 1996, 1, 19-20

Wolf Eiermann, Romanische Kunst im Zabergäu, 1997, 2, 17-3 1

Ottfried Kies, Die Namen Zaber und Zabergäu, 1999, 1, 4-8

Tilman von der Kall (mit einem Beitrag von Dietrich Wintterlin), Das Zabergäu Landschaft und Kultur, 1999, 3/4, 34-96

Dorothee Oehler, Hexen und Hexenverfolgung im Zabergäu und Umgebung, 2000, 4, 57-78

Rainer Kunze, Das Zabergäu - auch eine Burgenlandschaft, 2001, 1/2, 1-68

Wolfram Angerbauer, Zur Aufstandsbewegung des Armen Konrad im Zabergäu 1514, 2001, 3, 69-75

Rainer Kunze, Miszellen zum Zabergäu und den Magenheimern, 2002, 3, 77-8 1

Rainer Kunze, Nachlese zum Beitrag ‘Das Zabergäu - auch eine Burgenlandschaft“, 2003, 1/2, 1-24

Otfried Kies, Burgen im Zabergäu, 2004, 2, 30-33

Otfried Kies, Der Codex Laureshamensis - der Lorscher Codex. Eine Quelle zur Frühgeschichte des Zabergäus, 2005, 1, 1-13

Wolfgang Schönfeld, Das tragische Schicksal der jüdischen Familie Wolf Jordan aus Zaberfeld, (2008, 3, 1-5)

Otfried Kies, Juden in Hausen an der Zaber, (2008, 3, 6-8)

Horst Seizinger, Spurensuche im Umfeld von Dr. Carl Friedrich Goerdeler, (2008, 3, 9-21)

Wolf Eiermann, Habsburg im Zabergäu: Die Stadterhebungen von Brackenheim (1280) und Bönnigheim (1284) im Licht eines königlichen Familienbündnisses. Mit einer neuen Genealogie der Herren von Magenheim im 13./14. Jahrhundert, (2009,1/2, 1-14)

Gerhard Aßfahl, Die Ochsenburger Kirchen, (2009,1/2, 15-24)

Otfried Kies, Italienische Kaufleute in Stockheim, (2009,1/2, 25-37)

Albrecht Frenz, Hermann Mögling – vom Zabergäu nach Indien, (2009, 3/4, 1-21)

Otfried Kies, Die Kirche von Niederramsbach, (2009, 3/4, 22-34)

Wolfram Angerbauer, Aus der Geschichte von Stockheim von der ersten urkundlichen Nennung bis um 1800, (2010, 1/2, 1-24)

Otfried Kies, Regesten Stockheim-Stocksberg, (2010, 1/2, 25-31)

Otfried Kies, Stammt Hartmann von Stockheim aus dem Zabergäu? (2010, 1/2 31-33)

<< zurück

1.3 Das Unterland

(Verfasser, Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seiten)

Wolfram Angerbauer, Die Franzoseneinfälle in Südwestdeutschland in den Jahren 1688 und 1693 und ihre Aus­wirkungen auf Stadt und Kreis Heilbronn, 1994, 1, 1-13

Otfried Kies, Der altwürttembergische Landgraben vom Heuchelberg zum Bottwartal. Einige bisher nicht bekannte Dokumente zu seiner Datierung, 1998, 1, 6-9

Petra Schön, Territorialer Umbruch im Spiegel der Heraldik: Das Leintal im Epochenjahr 1806, (2008, 4, 1-12)

<< zurück

1.4 Personen und Biographien

(Verfasser, Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seiten)

Irmhild Günther, Wilhelm Zimmermann -

Dichter, Historiker und Pfarrer in Leon­bronn, 1993, 2, 29-31

Wolfram Angerbauer, Veröffentlichungen von Dr. Gerhard Aßfahl, 1994, 2, 29-32

Tilman von der Kall, Hermann Krauß zum 90. Geburtstag, 1994, 4, 65-67

Horst Seizinger, Der Untergang des Dritten Reiches und der Neubeginn 1945 aus der Warte eines Kindes, 1995, 1/2, 29-39

Stefan J. Dietrich, Professor Dr. med. Karl Heinrich Köstlin (1755-1783). Zur Erinnerung an einen bedeutenden Brackenheimer, 1997, 1, 8-16

Rolf Scheffbuch, Sixt Carl von Kapff (22.10.1805-01.09.1879) Ein Sohn Güglingens, 1997, 1, 1-7

Jürgen Wippern, - so wird die Zeit mich rechtfertigen“ Humanistischer Gelehrter - Reformpädagoge und Romanschriftsteller der Aufklärung: David Christoph Seybold aus Brackenheim (1747-1804), 1997, 3/4, 33-65

Wolfram Angerbauer, Über Johann Walter von Sternenfels, 1999, 1, 1-3

Tilman von der Kall, Nachruf auf Richard Wenninger, gest. 25.10.2001, 2001, 4, 120

Tilman von der Kall, Nachruf auf Dr. Karl Lang, 6.1.1913-19.5.2002, 2002, 3, 84

Tilman von der Kall, Nachruf auf Erwin Dürholt 8.5.1917-15.8.2002, 2002, 4, 104

Horst Seizinger, Nachruf auf Hermann Krauß, geb. 5.12.1904 in Itzelberg, gest. 7.2.2003 in Brackenheim, 2003, 1/2, 28

Karl Heidinger, Der Maler und Grafiker Franz Siegele im Zabergäu und Umgebung, 2003, 3, 29-44

Vorstand des Zabergäuvereins, Dr. Gerhard Aßfahl zum hundertsten Geburtstag, 2004, 1, 1-4

Horst Seizinger, Gedanken zum Widerstand gegen Hitler. Dr. Karl Goerdeler - eine herausragende Persönlichkeit des Widerstandes, 2004, 2, 17-29

Ulrich Peter, Zum Tod von Dr. Gerhard Aßfahl, (2007, 2, 29-30)

Ulrich Peter/Tilman von der Kall, Horst Seizinger zum 70. Geburtstag am 29.06.2007, (2007, 2, 48-49)

Manfred Göpfrich-Gerweck, Zum 100. Geburtstag des Heimatdichters Hans von Olnhausen, (2008, 2, 1-5)

Ulrike Maushake, Zum Werk des Heimatschriftstellers Hans von Olnhausen, (2008, 2, 6-19)

Otfried Kies, Stammt Hartmann von Stockheim aus dem Zabergäu? (2010, 1/2 31-33)

<< zurück

1.5 Pflanzen und Tiere, Natur- und Landschaftsschutz

(Verfasser, Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seiten)

Stefan Bosch, Ehemalige Brutvorkommen des Weißstorches (Ciconia ciconia) im Stadt- und Landkreis Heilbronn, 1994, 2, 17-28

Michael Wennes, Die Vogelwelt des Zabergäus im 20. Jahrhundert, 2005, 4, 49-70

Reinhard Wolf, Die neue „Naturraum - Konzeption Stromberg-Heuchelberg“, 2000, 1, 1-13

Michael Wennes, Ameisen – (un)heimliche Wesen, (2008, 1, 13-20)

<< zurück

1.6 Geologie

(Verfasser, Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seiten)

Wolfgang Hansch, Das Zabergäu — eine über 200 Millionen Jahre alte Landschaft, 2001, 4, 85-120

<< zurück

1.7 Industrie, Handwerk und Wirtschaft

(Verfasser, Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seiten)

Kurt Sartorius, Drehstromübertragung Lauffen-Frankfurt 1891, 1993, 1, 1-15

<< zurück

1.8 Brauchtum

(Verfasser, Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seiten)

Kurt Sartorius, Damit‘s Kind g‘sund bleibt - Nachgeburtsbestattung, 2005, 2/3, 17-41

<< zurück

1.9 Orte

(Verfasser, Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seiten)

Bönnigheim

Walther-Gerd Fleck, Burg Bönnigheim, 2003, 4, 45-57

Kurt Sartorius, Damit‘s Kind g‘sund bleibt - Nachgeburtsbestattung, 2005, 2/3, 17-41

Otfried Kies, Die erste Bönnigheimer Apotheke und die Anfänge der Familie Sartorius in Bönnigheim, 2005, 2/3, 42-47

Otfried Kies, Das Verhältnis der Konfessionen im Ganerbiat Bönnigheim vom 16. bis 18. Jahrhundert: Teil I, 2006, 3/4, 19-26

Otfried Kies, Das Verhältnis der Konfessionen im Ganerbiat Bönnigheim vom 16. bis 18. Jahrhundert: Teil II, (2007, 1, 1-22)

Otfried Kies, Das Verhältnis der Konfessionen im Ganerbiat Bönnigheim vom 16. bis 18. Jahrhundert: Teil III (Fortsetzung von Heft 1, 2007), (2008, 1, 1-12)

Botenheim

Otfried Kies, Meimsheim, Botenheim und Magenheim - Anmerkungen zu drei Ortsnamen im Zabergäu, 2002, 4, 96-104

Walter Stengel und Otfried Kies, Der Gollenstein von Botenheim, 2006, 1, 7-16

Walter Stengel, Jugendzeit in Botenheirn, 2006, 3/4, 8-18

Brackenheim

Isolde A. Döbele-Carlesso, Die spätgotischen Wandmalerein in der Jakobuskirche in Brackenheim, 1993, 4, 53-69

Isolde A. Döbele-Carlesso, „Unseren Gefallenen zu ehrendem Gedächtnis…“ Zur Geschichte des Brackenheimer Kriegerdenkmals, 1996, 4, 61-81

Stefan J. Dietrich, Professor Dr. med. Karl Heinrich Köstlin (1755-1783). Zur Erinnerung an einen bedeutenden Brackenheimer, 1997, 1, 8-16

Cleebronn (Magenheim, Michaelsberg, Katharinenplaisir und Tripsdrill)

Otfried Kies, Schloß Magenheim und sein Name, 1998, 4, 61-68

Wolf Eiermann, Dem König nah – Die Herren von Magenheim im 12. und 13. Jahrhundert, 2002, 4, 85-95

Otfried Kies, Meimsheim, Botenheim und Magenheim - Anmerkungen zu drei Ortsnamen im Zabergäu, 2002, 4, 96-104

Horst Seizinger, Gedanken zum Widerstand gegen Hitler. Dr. Karl Goerdeler -eine herausragende Persönlichkeit des Widerstandes, 2004, 2, 17-29

Wolf Eiermann, Dem König nah - Die Herren von Magenheim Teil 2. Territorialbesitz und Bautätigkeiten, 2004, 3/4, 35-64

Wolf Eiermann, Dem König nah - Die Herren von Magenheim Teil 3. Die Vorfahren. Kaiser Heinrich IV. und die Zeisolf-Wolframe im Kraich- und Zabergau, 2006, 2, 36-46

Dürrenzimmern

Wolfram Angerbauer, Zur Geschichte von Dürrenzimmern bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts, 1994, 4, 53-65

Frauenzimmern

Otfried Kies, Lehren und Lernen - Die Frauenzimmerner Schule im 18. Jahrhundert (Teil I), 1995, 3, 47-56

Otfried Kies, Lehren und Lernen - Die Frauenzimmerner Schule im 18. Jahrhundert (Teil II), 1995, 4, 57-72

Manfred Göpfrich-Gerweck, Ein Streifzug in die Geschichte von Frauenzimmern. Festvortrag am 1.9.1995 in der Festhalle in Frauenzimmern anläßlich der 1200-Jahrfeier, 1996, 1, 1-19

Güglingen

Rolf Scheffbuch, Sixt Carl von Kapff (22.10.1805 - 01.09.1879) Ein Sohn Güglingens, 1997, 1, 1-7

Hermann Krauß, Hitlers ‘Nerobefehl“, 1998, 1, 9-14

Manfred Göpfrich-Gerweck, Die Leon­hardskapelle in Güglingen, 1998, 3, 37-61

Walter Joachim, Die Entdeckung eines römischen Mithras-Heiligtums bei neuen Ausgrabungen in Güglingen, 2000,2,30-40

Horst Seizinger, 25 Jahre Kunst im Stadt-kern Güglingen, 2006, 1, 1-6

Hausen

Günter Keller, Das Brückenbergle in Hausen an der Zaber, 1993, 2, 17-3 1

Kleingartach

Horst Seizinger, Eindruckvolle Halbjahresveranstaltung des Zabergäuvereins, (2009, 1/2, 43-44)

Lauffen

Kurt Sartorius, Drehstromübertragung Lauffen-Frankfurt 1891, 1993, 1, 1-15

Otfried Kies, ‘Befriedigendes Ergebnis“ —Lauffen am Neckar und der 13. April 1944, 1994, 3, 33-49

Otfried Kies, Besitz des Heilbronner Klara­klosters in Lauffen am Neckar, 1994, 3, 50-52

Otfried Kies, Tage im April 1945. Die Franzosen in Lauffen am Neckar, 1995, 1/2, 1-29

Otfried Kies, Drei vergessene Lauffener Kunstwerke (I) Das Martins-Tympanon, 1998, 2, 29-35

Otfried Kies, Drei vergessene Lauffener Kunstwerke (II) Die Lauffener Stadtchronik, 1999, 1, 9-14

Otfried Kies, Drei vergessene Lauffener Kunstwerke (III) Christi Auferstehung und Höllenfahrt, 2000, 3, 48-49

Otfried Kies, Die Mühlen von Lauffen am Neckar, 1999, 2, 17-26

Otfried Kies, Die Wasserversorgung Lauffens vor 1900, 2006, 2, 29-35

Nicolai Knauer, Die Grafenburg Lauffen am Neckar, (2007, 3/4, 1-24)

Leonbronn

Irmhild Günther, Wilhelm Zimmermann - Dichter, Historiker und Pfarrer in Leonbronn, 1993, 2, 29-3 1

Meimsheim

Otfried Kies, Meimsheim, Botenheim und Magenheim - Anmerkungen zu drei Ortsnamen im Zabergäu, 2002, 4, 96-104

Niederhofen

Otfried Kies, Kirchenbau 1772-1774 in Niederhofen, 2006, 1, 17-26

Nordheim

Wolfram Angerbauer, Zur Bedeutung von Steuer- und Herdstättenlisten des 15. und 16. Jahrhunderts für die Geschichte von Gemeinden und ihrer Einwohner am Beispiel von Nordheim, 2000, 3, 41-47

Ulrich Berger, „Gebühr bezahlt“ - Zoll am Nordheimer Landturm 1794, 2006, 3/4, 1-4

Otfried Kies, Das Fuhrmannsbäumle in Nordheim, 2006, 3/4, 5-7

Ochsenbach

Paul Schmid, Die Ochsenbacher Weiberzeche, 1996, 2/3, 2 1-61

Paul Schmid, Ergänzendes zur Ochsenbacher Weiberzeche, 1998, 1, 1-6

Paul Schmid, Die Orgel der Evangelischen Kirche in Ochsenbach, 1998, 2, 17-28

Paul Schmid, Ein alter Kirchturmhahn erzählt, 2004, 1, 9-16

Ochsenburg

Gerhard Aßfahl, Der Ochsenburger Steinbruch, 2004, 1, 5-8

Stockheim

Horst Seizinger, Jahreshauptversammlung des Zabergäuvereins am 18. Oktober 2009 in Stockheim, (2009, 3/4, 38-40)

Wolfram Angerbauer, Aus der Geschichte von Stockheim von der ersten urkundlichen Nennung bis um 1800, (2010, 1/2, 1-24)

Otfried Kies, Regesten Stockheim-Stocksberg, (2010, 1/2, 25-31)

Otfried Kies, Stammt Hartmann von Stockheim aus dem Zabergäu? (2010, 1/2 31-33)

Weiler

Wolfram Angerbauer, Als die Weilermer an ihrer Kirche bauten - Weiler an der Zaber zwischen Dreißigjährigem Krieg und 1800, 2002, 3, 69-77

Zaberfeld

Wolfgang Schönfeld, Die vier letzten jüdischen Familien in Zaberfeld, 2002, 1/2, 1-66

Wolfgang Schönfeld, Das tragische Schicksal der jüdischen Familie Wolf Jordan aus Zaberfeld, (2008, 3, 1-5)

<< zurück

2.1 Zabergäuverein

(Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seite)

[Zabergäuplakat] Farbiges Plakat von Anita Büscher für den Zabergäuverein zum 100. Geburtstag 1999, 1999, 3/4, Titelbild

Grüner Baum in Erligheim, Gasthaus der Zabergäugesellschaft von 1788 (Logo von Jürgen Kurz, 1995), 1999, 3/4, 68

100jähriges Bestehen des Zabergäuvereins. Ehrengäste im Bürgerzentrum Brackenheim, 2000, 1, 15

Mitglieder des Zabergäuvereins am Katharinenplaisir 2004, 2004, 2, 17

Die Vorstandschaft des Zabergäuvereins: Tilman von der Kall, Otto Papp, Uli Peter, Horst Seizinger. Aufnahme vom 15. Oktober 2006, 2006, 3/4, 30

Der Vorsitzende des Zabergäuvereins bedankte sich bei Horst Seizinger für den engagierten Vortrag im Goerdeler-Saal der Alten Schule in Cleebronn, (2008, 3, 21)

Wappen des Königreichs Württemberg, 1806. HStA Stuttgart J 251 b Nr. 10, (2008, 4, Titelbild)

<< zurück

2.2 Das Zabergäu

(Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seite)

Ausschnitt aus einem Plan über ein Heerlager des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden im Zabergäu 1693, 1994, 1, Titelbild

Eine der frühesten Nennungen des Zabergäus (Urkunde vom 16. Februar 793 im Lorscher Urkundenbuch aus dem 12. Jh.), 1999, 3/4, 35

Topographische Karte: Naturräumliche Abgrenzung des Zabergäus zu den Nachbarlandschaften, 1999, 3/4, 41

Zabergäulandschaft (Blick vom Hummelberg auf Güglingen, Radierung von Karl Krauß, 1933), 1999, 3/4, 49

Zabergäu als moderne Kulturlandschaft mit 380 kV Hochspannungsleitung (Federzeichnung von Heinz Rall, 1999), 1999, 3/4, 51

Für den öffentlichen Nahverkehr fahren Omnibusse (Firma Ernesti, um 1950), 1999, 3/4, 65

Bild im Kopf des Zaber-Boten, 1999,3/4,67

Hans Spryß Meisterschild, Hans Wunderer Meisterschild (Abbildungen aus: Die Kunst- und Altertumsdenkmale im Königreich Württemberg, 1889), 1999, 3/4, 72

Blick über das Zabertal auf Michaelsberg und nördlichen Stromberg (Bleistiftzeichnung von Isolde Schlösser, 1999), 1999, 3/4, 84

Burgen und Herrschaft im Zabertal (Lageplanskizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 3

Das Zabergäu, Blick von Eibensbach zum Heuchelberg (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 44

Das Zabergäu, Blick über Frauenzimmern auf Schloß Magenheim und den Michaelsberg (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 44

Auszug aus dem Faksimile-Druck des Lorscher Kodex, 2005, 1, Titelbild

Blick vom kleinen Friedhof der katholischen St. Michaelskirche auf dem Michaelsberg in Richtung Bönnigheim, (2007, 1, Titelbild)

Das Olnhausen’sche Anwesen in Frauenzimmern um 1910 („Erkerhaus“), (2008, 2, Titelbild)

Gedenktafel zur Erinnerung an die Zaberfelder Juden, (2008, 3, Titelbild)

Haus des Wolf Jordan, Michelbacher Straße 10 (Zaberfeld), (2008, 3, 2)

Wolf Benjamin Jordan, Grab 352, Jüdischer Friedhof Freudental, (2008, 3, 3)

Danksagung zur Beerdigung von Wolf Jordan, (2008, 3, 4)

Der Michaelsberg in einer Zeichnung des Landwirtschaftsrats von Ditterich aus seiner Veröffentlichung von 1951, (2008, 3, 15)

Rudolf von Habsburg dargestellt auf der Grabplatte im Speyerer Dom (aus Wikimedia Commons von Michail Jungierek), (2009, 1/2, 2)

Graf Albrecht II von Hohenberg (-Haigerloch) im Kampf in einer Darstellung im Codex Manesse, um 1340 (aus Wikimedia Commons), (2009, 1/2, 2)

Brackenheim, Matthäus Merian d. Ä., 1643 (Vorlage: Landesmedienzentrum Stuttgart), (2009, 1/2, 6)

Burg (Nieder-) Magenheim in einer Aufnahme aus den 1920er Jahren, (2009, 1/2, 10)

Das Missionsanwesen „Almanda“ in Kodagu 1859, Gemälde von Pauline Mögling, (2009, 3/4, 12)

Schloss Stocksberg mit Heuchelberg in einer Luftaufnahme von 1963, (Vorlage: Landesmedienzentrum; LMZ 815392), (2010, 1/2, Titelbild)

Stockheim mit Schloss nach dem Kieser'schen Forstlagerbuch von 1684, (Vorlage: Hauptstaatsarchiv Stuttgart H 107 Nr. 147), (2010, 1/2, 2)

Erste Seite der Dorfordnung (von Stockheim) von 1513 (Vorlage: Staatsarchiv Ludwigsburg B 269 Bü 2a), (2010, 1/2, 6)

Standort des Hochgerichts (Galgen) auf einer Skizze deer zum Schloss Stocksberg gehörenden Äcker auf dem Heuchelberg aus dem Jahre 1745 (Vorlage: Staatsarchiv Ludwigsburg, B 313 Bü 66), (2010, 1/2, 11)

Stockheim und Umgebung in der Nord-Süd-Ansicht von Andreas Kieser von 1684 (Ausschnitt aus der Karte Nr. 77; Vorlage: Landesmedienzentrum, LMZ 027080), (2010, 1/2, 18)

Dorf und Schlossansicht (von Stockheim) um 1817 nach einem Stich von Friedrich August Seyffer (Vorlage: Staatsarchiv Ludwigsburg, E 258 VI Bü 86), (2010, 1/2, 22)

Stockheim, Radierung bei G. Ebner aus dem Jahr 1820, (2010, 1/2, 25)

Wappenstein im Deutschhof Heilbronn mit dem Wappen (links) des Hartmann von Stockheim (Foto: Peter Schmelzle); (2010, 1/2, 31)

Jens Reimold (Mitte) mit den Exkursionsteilnehmern vor Ort im Steinbruch (Vorlage: Zabergäuverein), (2010, 1/2, 40)

<< zurück

2.3 Das Unterland

(Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seite)

Heerlager bei Heilbronn. ‘Das Kayserliche bey Heilbron verschanßte Lager nahe bey der Französ. Armee im Jahr 1693“, 1994, 1, 8-9

Zum Vergleich die Burgen Frankenschanze, Oberderdingen, Rotenbrunnen, Scheiterburg, Vorhof und Wunnenstein (Skizzen von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 50-51

Rekonstruktionsstudien von Burgen im unteren Neckarraum: Dilsberg, Horneck, Talheim und Wersau (Zeichnungen von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 52

Burgen aus Kunst- und Altertumsdenkmale im Neckarkreis bearbeitet von Eduard Paulus 1889, 2004, 3/4, 44

Verlauf des Landgrabens von Schmidhausen bis zur Heuchelberger Warte, 2006, 3/4, 4

Wappen des Königreichs Württemberg, 1806. HStA Stuttgart J 251 b Nr. 10, (2008, 4, Titelbild)

Grenzstein mit einer liegenden württembergischen Hirschstange, 1515, (2008, 4, 3)

Wappen des Kurfürstentums Württemberg, HStA Stuttgart A 15 Bü. 47, (2008, 4, 5)

Wappen des Königreichs Württemberg, 1806. HStA Stuttgart J 251 b Nr. 10, (2008, 4, 5)

Entwurf des neuen, von 1817-1918 gebrauchten königlichen Wappens von Hofbaumeister Nikolaus Friedrich von Thouret, HStA Stuttgart E 9 Bü. 5, (2008, 4, 6)

Württembergisches Besitzergreifungspatent, 19. November 1805, HStA Stuttgart A 205 a Bü. 79, (2008, 4, 8)

Kurfürstlich württembergisches „Wappenblech“ als Zeichen der neuen Hoheit, Staatsarchiv Sigmaringen Ho 80A T 2 Nr. 492, (2008, 4, 9)

Messingtypar des kurfürstlich badischen Oberhofgerichts mit dem seitenverkehrten großen Staatswappen von 1803, GLA Karlsruhe U Sphragistik 1/103, (2008, 4, 10)

Wappen des Großherzogtums Baden, 1830-1918, GLA Karlsruhe, (2008, 4, 11)

Merian-Ansicht von Bönnigheim aus dem Jahr 1643 (Vorlage: Landesmedienzentrum Stuttgart), (2009, 1/2, 7)

<< zurück

2.4 Personen

(Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seite)

Direktor Arendt vom Württembergischen Portland-Cementwerk zu Lauffen, 1993, 1, 14

Dr. Gerhard Aßfahl am 10. April 1994, 1994, 2,29

Hermann Krauß am 90. Geburtstag 1994, 1994, 4, 65

Der Anführer einer Räuberbande „Jacob Rheinhart oder Hanikel“ nach einer Zeichnung von Johann Baptist Seele (1774—1814), 1995, 3, Titelbild

Hannikel nach einem Kupferstich von Herrmann, 1995, 3, 46

Silhouette von Karl Köstlin, gemalt 1783, 1997, 1, Titelbild

Sixt Carl von Kapff als Pfarrer von Korntal, 1997, 1, Titelbild

David Christoph Seybold (1784), 1997, 3/4, Titelbild

Karoline List, geb. Seybold (1847), 1997, 3/4, 50

100jähriges Bestehen des Zabergäuvereins. Ehrengäste im Bürgerzentrum Brackenheim, 2000, 1, 15

Dr. h.c. Otto Linck, 2001, 4, 94

Familie Gustav Herbst, August 1921, 2002, 1/2, 10

Familie Kirchheimer um 1940, 2002, 1/2, 14

Willi Herbst und seine Frau Ruth in Philadelphia, USA, 2002, 1/2, 17

Fanny und Hirsch Jordan, 2002, 1/2, 22

Betty und Albert Jordan mit den Kindern Liselotte und Heinz, 1936, 2002, 1/2, 24

Familie Albert Jordan, Dezember 1939, 2002, 1/2, 28

Fanny Jordan und Ihr Sohn Albert Jordan, 2002, 1/2, 31

Rosa, Bella, Max und Heinrich Goldschmidt, 2002, 1/2, 40

Bella Goldschmidt mit ihren Kindern Rosa und Heinrich, 2002, 1/2, 41

Hedwig Warschawsky bei der Fahnenweihe des Gesangsvereins „Eintracht“, 2002, 1/2, 43

Berta Warschawsky, 2002, 1/2, 44

Paula Warschawsky mit Konfirmanden aus Zaberfeld, 2002, 1/2, 44

Franz Siegele, 1950 (Portrait von Adolf Münzer), 2003, 3, 30

Dr. Gerhard Aßfahl am l00ten Geburtstag am 10. April 2004, 2004, 1, Titelbild

Carl Goerdeler, 2004, 2, 19

Hans Walz im Gespräch mit Theodor Heuss, 2004, 2, 23

Handschriftliche Notiz Goerdelers an seinen Verwalter Häfele 1944, 2004, 2, 25

Carl Goerdeler am 8. September 1944 vor dem Volksgerichtshof, 2004, 2, 26

Gerhard Aßfahl im Jahre 2006, (2007, 2, 29)

Horst Seizinger. Mit Notizblock bei der Ortsführung durch Brackenheim im Jahr 2006, (2007, 2, 48)

Grabstein eines Daniel Schorndorfer (1850-1913), Glasermeister und Organist, auf dem Friedhof der St. Michaelskirche, (2008, 1, 3)

Hans von Olnhausen 1906-1960 (Portraitaufnahme aus den 30er Jahren), (2008, 2, 1)

Das 1938 bezogene Haus in Hohenstein (Aufnahme 60er Jahre), (2008, 2, 2)

Hans mit seiner Frau in den Kriegsjahren, (2008, 2, 3)

Hans von Olnhausen vor seinem Haus (Aufnahme um 1955), (2008, 2, 20)

Danksagung zur Beerdigung von Wolf Jordan, (2008, 3, 4)

Gedenkbriefmarke der Deutschen Bundespost aus dem Jahr 1964 mit dem Portrait Goerdelers, (2008, 3, 10)

Der Vorsitzende des Zabergäuvereins bedankte sich bei Horst Seizinger für den engagierten Vortrag im Goerdeler-Saal der Alten Schule in Cleebronn, (2008, 3, 21)

Herrmann Mögling 1836 vor der Ausreise nach England und Indien, (2009, 3/4, Titelbild)

Familientafel über drei Generationen: Friedrich Mögling und Friederike geb. Romig, Herrmann Mögling und Pauline verw. Weigle geb. Bacmeister, Paul Mögling und Maria geb. Knapp, (2009, 3/4, 3)

Das Missionsanwesen „Almanda“ in Kodagu 1859, Gemälde von Pauline Mögling, (2009, 3/4, 12)

Herrmann Möglings Brief vom 18. April 1859 mit einem 12seitigen Bericht über die Taufe am 17. April und die Entstehungsgeschichte von Anandapur sowie dem ersten Taufregister von Pauline Mögling, (2009, 3/4, 16)

Jens Reimold (Mitte) mit den Exkursionsteilnehmern vor Ort im Steinbruch (Vorlage: Zabergäuverein), (2010, 1/2, 40)

<< zurück

2.5 Pflanzen und Tiere, Natur- und Landschaftsschutz

(Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seite)

Marktplatz in Schwaigern mit Storchennest um 1918, 1994, 2, Titelbild

Karte über Brutvorkommen des Weißstorches im Stadt- und Landkreis Heilbronn in den letzten vier Jahrhunderten, 1994, 2, 19

Willsbacher Storchennest mit fast flüggen Jungstörchen im Jahre 1954, 1994, 2, 23

Storchennest auf der Eberstadter Kirche um 1930, 1994, 2, 23

Wasserschloß in Horkheim mit verwaistem Storchenrad 1984, 1994, 2, 24

Jungstörche auf dem „Storchennest“ in Schwaigern (Aufnahme 1961), 1994, 2, 25

Fußkralle und Schädel von Sellosaurus gracilis aus dem Weißen Steinbruch von Pfaffenhofen, 2001, 4, 98

Dachschädlerlu rch Gerrothorax pulcherrimus aus dem Weißen Steinbruch von Pfaffenhofen, 2001, 4, 99

Naturschutzgebiet „Roßweiher“ bei Maulbronn (Luftbild), 2000, 1, 10

Eichen-Hainbuchen-Wald im Strom- und Heuchelberg, 2000, 1, 13

Neue Wasserstaffel am Brackenheimer Zweifelsberg mit naturnahen Baustoffen, 2000, 1, 11

Neue Trockenmauern am Brackenheimer Zweifelsberg mit naturnahen Baustoffen, 2000, 1, 12

Aufschluß am Weinberg beim Füllmenbacher Hof, 2000, 1, 1

Füllmenbacher Hofberg, 2000, 1, 3

Halbtrockenrasen am Füllmenbacher Hofberg, 2000, 1, 3

Blick vom Hofberg über den Füllmenbacher Hof auf die „Rückseite“ des Mettenbergs, 2000, 1, 4

Steinerne Ruhebank oberhalb Diefenbach, 2000, 1, 8

Mergelgrube oberhalb Hohenhaslach mit aufgeschlossener Verwerfung, 2000, 1, 11

Burg Neipperg inmitten der Weinberg- und Heckenlandschaft des Zabergäus, 2000, 1, 9

Geigersberg bei Ochsenbach 1988,2000,1,6

Blick über das Kirbachtal und Spielberg auf den Hohen Spielberg, 2000, 1, 10

Zaberfeld und Umgebung (Luftbild 1983), 2000, 1, 6

Kiebitz, 2005, 4, Titelbild

Vogelzeichnungen: Girlitz, Schwarzspecht, Mittelspecht, Rebhuhn, Wachtel, Wiesenralle, Kiebitz, Wiesenpieper, Schafstelze, Gartenrotschwanz, Baumpieper, Wiedehopf, Heidelerche, Steinschätzer, Neuntöter, Gartenammer, Weißstorch, Eisvogel, Wasseramsel, Gebirgsstelze, Kolkrabe und Wanderfalke, 2005, 4, 5 1-56

Ameise von oben, (2008, 1, 14)

Ameisen: Die drei typischen Formen, (2008, 1, 17)

<< zurück

2.6 Geologie

(Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seite)

Das Zabergäu zur Schilfsandstein-Zeit vor ca. 225 Millionen Jahren, 2001, 4, Titelbild

Geologische Tabelle der Erdzeitalter und Untergliederung der Germanischen Trias, 2001, 4, 86

Die Verteilung der Kontinente und Ozeane zur Trias-Zeit vor ca. 240 Millionen Jahren, 2001, 4, 88

Geografische Situation zur Keuper-Zeit, 2001, 4, 89

Geologische Schichtenfolge der Trias im Zabergäu einschließlich Heuchelberg und Stromberg, 2001, 4, 92

Das heutige geomorphologische Landschaftsbild des Zabergäus, 2001, 4, 102

Die naturräumliche Gliederung des Zabergäus, 2001, 4, 106

<< zurück

2.7 Industrie, Handwerk und Wirtschaft

(Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seite)

Wasserkraftwerk des Zementwerkes Lauffen 1891, 1993, 1, Titelbild

Drehstromgenerator mit Schalttafel und Transformator im Kraftwerk Lauffen 1891, 1993, 1, 4

Internationale elektrotechnische Ausstellung in Frankfurt/Main 1891. Präsentation der Drehstromübertragung Lauffen-Frankfurt mit Glühlampenschild und Wasserfall, 1993, 1, 6

Hochspannungstransformatoren in Frankfurt 1891, 1993, 1, 8

Der von Dolivo-Dobrowolsky konstruierte Drehstrommotor auf der Frankfurter Ausstellung 1891, 1993, 1, 9 AEG-Haushaltsmotor von 1911 (Plakat), 1993, 1, 10

Elektrische Haushaltsgeräte der AEG (Fotografie von 1889), 1993, 1, 11

Trafostation für Drehstrom in Heilbronn in einer Litfaßsäule, 1993, 1, 13

Direktor Arendt vom Württembergischen Portland-Cementwerk zu Lauffen, 1993,1,14

Darstellung eines Müllers im „Ständebuch‘ von Christoph Weigel 1698, 1999, 2, Titelbild

Jens Reimold (Mitte) mit den Exkursionsteilnehmern vor Ort im Steinbruch (Vorlage: Zabergäuverein), (2010, 1/2, 40)

<< zurück

2.8 Brauchtum

(Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seite)

Restaurierte Nachgeburtstöpfe von der Michaelsbergstraße 17-19 in Bönnigheim, 2005, 2/3, Titelbild

Bönnigheim, Michaelsbergstraße 17-19. Ausgrabung von Nachgeburtstöpfen im Jahr 1984, 2005, 2/3, 17

Älteste Schriftliche Erwähnung der Nachgeburtsbestattung im deutschen Sprachraum, Straßburg 1517, 2005, 2/3, 18

Bönnigheim, Michaelsbergstraße 17-19. Fundstellen der vergrabenen Töpfe, 2005, 2/3, 19

Bönnigheim, Kelterstraße 10. Fünf Töpfe an der Nordwand in Fundlage, 2005, 2/3, 20

Verbreitungskarte von Nachgeburts-Topffunden in Baden-Württemberg, Stand 1997, 2005, 2/3, 23

Nachgeburtsbestattung in N ordkamerun (Aufnahme L. Kuntner, Uni Zürich), 2005, 2/3, 27

Nachgeburtstopf aus Neuseeland des Künstlers Manos Nathan, 1997,2005,2/3,29

<< zurück

2.9 Orte

(Titel, Jahrgang, Heft-Nr., Seite)

Bönnigheim (Roter Berg, Rotenberg)

Steinhaus (Skizze von Werner Holbein, 1984), 1999, 3/4, 55

Burg Bönnigheim (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 23

Einfachfenster an spätstauferzeitlichen Burgen (Zeichnung), 2001, 1/2, 25

Burg Bönnigheim (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 46

Burgstelle auf dem Rotenberg (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 47

Ausschnitte von der Stadtburg und ihren Fenstern, 2001, 1/2, 66

Mainzer Hof mit drei verschiedenen frühgotischen Fenstertypen, 2001, 1/2, 66

„Roter Berg“; der zweite Halsgraben, 2001, 1/2, 67

Nordtor der Stadt mit Fallgatterblende, 2001, 1/2, 67

Burg Bönnigheim, Ostseite zu ehemaligen Burghof, vor 1898, 2003, 4, Titelbild

Stadtgrundriß (Zeichnung von Walther-Gerd Fleck), 2003, 4, 52

Oberes Tor, Feldseite und Innenseite, 2003, 4, 53

Steinhaus des Meierhofs (Zeichnungen und Fotos von Walther-Gerd Fleck), 2003, 4, 54-55

Bönnigheim von Norden gesehen, in der Topographia Suevia des Matthäus Merian 1643, 2003, 4, 56

Bönnigheim von Süden gesehen, im Kieser‘schen Forstlagerbuch, 2003, 4, 56

Bönnigheim von Süden gesehen (Hist. Ansicht, Zeichnung o.J.), 2003, 4, 57

Stadtburg Bönnigheim, 2004, 3/4, 50

Bönnigheim, Kieser‘sche Forstlagerkarte, um 1684, 2005, 1, 5

Restaurierte Nachgeburtstöpfe von der Michaelsbergstraße 17-19 in Bönnigheim, 2005, 2/3, Titelbild

Michaelsbergstraße 17-19. Ausgrabung von Nachgeburtstöpfen im Jahr 1984, 2005, 2/3, 12

Michaelsbergstraße 17-19. Fundstellen der vergrabenen Töpfe, 2005, 2/3, 19

Kelterstraße 10. Fünf Töpfe an der Nordwand in Fundlage, 2005, 2/3, 20

Apothekenmuseum in Bönnigheim, 2005, 2/3, 43-44

Inschriftenstein. Stein des ital. Kaufmanns Franz Dominic Zanotta von 1727 mit der Rune 4, dem Zeichen der Kaufleute, (2007, 1, 10)

Die Cyriakuskirche Bönnigheim im Spiegel der Kunst – Ausschnitt einer Installation der Künstlerin Margit Stäbler-Nicolai vor der Kirche, (2008, 1, Titelbild)

Merian-Ansicht von Bönnigheim aus dem Jahr 1643 (Vorlage: Landesmedienzentrum Stuttgart), (2009, 1/2, 7)

Botenheim

Flurkartenausschnitt Botenheim mit der Flur Gellenstein, 2006, 1, 14

Elternhaus von Walter Stengel in Botenheim (Aufnahme 1930), 2006, 3/4, 8

Oberlehrer Fink und Walter Stengel mit dem Botenheimer Schuljahrgang 1928/29

(Aufnahme 1935), 2006, 3/4, 10

Cousine Gudi von Walter Stengel in Jungmädleuniform, 2006, 3/4, 13

Brackenheim

Jakobuskirche Brackenheim; Nordwand: Crispinus und Cripinianus verweigern das Götzenopfer (Aufnahme 1914), 1993, 4, Titelbild

Jakobuskirche Brackenheim; Heilig-Grab-Nische; Nordwand (Aufnahme 1914), 1993, 4, 54

Jakobuskirche Brackenheim; Martyrium der Heiligen Ursula und ihrer 11 000 Jungfrauen vor Köln; Südwand (Auf­nahme 1914), 1993, 4, 56-57

Jakobuskirche Brackenheim; Kreuzigung Christi; Südwand (Aufnahme 1914), 1993, 4,58

Jakobuskirche Brackenheim; Haupt des toten Christus der Heilig-Grab-Nische, 1993, 4, 60

Jakobuskirche Brackenheim; Crispinus und Crispinianus werden in ihrer Werkstatt verhaftet. Nach der Restaurierung, 1993, 4, 62

Jakobuskirche Brackenheim; Die beiden Heiligen werden mit Knüppeln geschlagen. Nach der Restaurierung, 1993, 4, 62

Jakobuskirche Brackenheim; Von sant Crispino un Crispiniano. Aus: Anton Sorg, Winterteil der Heiligenleben, Augsburg 1488, 1993, 4, 62

Jakobuskirche Brackenheim; Crispinus und Crispinianus werden Ahlen unter die Fingernägel getrieben (Aufnahme 1914), 1993, 4, 64

Jakobuskirche Brackenheim; Die beiden Heiligen werden mit Mühlsteinen um den Hals in die Aisne gestürzt (Aufnahme 1914), 1993, 4, 65

Jakobuskirche Brackenheim; Enthauptung der beiden Heiligen Crispinus und Crispinianus. Nach der Restaurierung, 1993, 4, 66

Jakobuskirche Brackenheim; Die Heiligen Drei Könige beten das Kind an; Nordwand. Nach der Restaurierung, 1993, 4, 69

Das Kriegerdenkmal in Brackenheim auf einer Postkarte aus den 1920er Jahren, 1996, 4, Titelbild

Der Löwe vom Kriegerdenkmal an der 1993 fertig gestellten Südostumgehung, 1996, 4, 63

Blick auf das Kriegerdenkmal. Im Hintergrund das Meehsche Anwesen (Geburtshaus von Theodor Heuss), 1996, 4, 69

Silhouette von Karl Köstlin, gemalt 1783, 1997, 1, Titelbild

Autograph von Karl Heinrich Köstlin 1783, 1997, 1, 8

Titelblatt einer Schrift Köstlins von 1780, 1997, 1, 11

Langhaus, Turm und Sakristei der Brackenheimer Johanniskirche von Südwesten, 1997, 2, Titelbild

David Christoph Seybold (1784), 1997, 3/4, Titelbild

Titelblatt von Seybolds Homer-Dissertation (1767), 1997, 3/4, 40

Kopfvignette von Seybolds Homer-Dissertation (1767), 1997, 3/4, 41

Titelblatt mit Titelvignette von Seybolds „Hartmann“ (1778), 1997, 3/4, 44

Aus Seybolds Brief an Herzog Friedrich Eugen (1795), 1997, 3/4, 48

Karoline List, geb. Seybold (1847), 1997, 3/4, 50

Seybold, im Brackenheimer „Legatenbuch“ (1766), 1997, 3/4, 65

Löwe des ehemaligen Brackenheimer Kriegerdenkmals (Bleistiftskizze von Isolde Schlösser, 1999), 1999, 3/4, 50

Bürgerzentrum (Tuschzeichnung von Ivo Stilling, 1999), 1999, 3/4, 59

Schloß Brackenheim (Federzeichnung von Theodor Weitzsäcker, 1920), 1999, 3/4, 66

Weingötter in Brackenheim, Güglingen und Zaberfeld (Bleistiftzeichnung von Isolde Schlösser, 1999), 1999, 3/4, 74

Geländeschnitt mit Johanniskirche, Burg, Stadtburg und Stadt Brackenheim (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 26

Burg Brackenheim (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 48-49

„Alte Burg“ Nordseite (rechts die Klinge); „Präzisionsmauerwerk“ als Weinbergstütze, 2001, 1/2, 68

„Alte Burg“ Südseite mit Buckelquadern und Anstieg (Pfeil) zur Kemburg, 2001, 1/2, 68

Blick in den Schloßhof (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 34

Sog. Holbeinhaus (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 43

Blick auf Brackenheim (Aquarell), 2005, 1, 10

Brackenheim, Matthäus Merian d. Ä., 1643 (Vorlage: Landesmedienzentrum Stuttgart), (2009, 1/2, 6)

Cleebronn (Magenheim, Michaelsberg und Tripsdrill)

Schloß Magenheim, 1998, 4, Titelbild

Michaelsberg über Cleebronn (Holzschnitt von Isolde Schlösser, um 1970), 1999, 3/4, 40

Burg Magenheim über Cleebronn (Federzeichnung von Theodor Weitzsäcker, 1927), 1999, 3/4, 46

Weinberge zwischen Cleebronn und der Botenheimer Heide (Tuschzeichnung von Ivo Stilling, 1999), 1999, 3/4, 52

Altweibermühle Abbildung 1965, 1999, 3/4, 69

Christuskopf an der Außenwand der Kirche auf dem Michaelsberg (Tuschzeichnung von Ivo Stilling, 1999), 1999, 3/4, 72

Michaelsberg - Wächter des Zabergäus, 2000, 1, Titelbild

Niedermagenheim: Drohende Buckelquader - Zierfreude, 2001, 1/2, Titelbild

Obermagenheim: Blick vom „Schildmauerfelsen“ auf den Kernhügel, 2001, 1/2, 4

Blick auf Niedermagenheim und das Zabertal, 2001, 1/2, 6

Bauabfolge Niedermagenheim (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 8

Niedermagenheim: Bildausschnitt mit zwei neugotischen Portalen, 2001, 1/2, 30

Obermagenheim, Michaelsberg nach Flurkarte 1835/1905 (Skizze und Umzeichnung von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 39

Niedermagenheim (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 40

Michaelsberg und Niedermagenheim von den (Güglinger) Balzhöfen aus, 2001, 1/2, 53

Obermagenheim: Steine am Kernhügel der Westanlage, 2001, 1/2, 53

Obermagenheim: Der Kernhügel, 2001, 1/2, 54

Obermagenheim: Futtermauern der Ostanlage aus Nord, 2001, 1/2, 54

Niedermagenheim: Schildrnauerspitze, 2001, 1/2, 55

Niedermagenheim: Süd(Hof-)seite des Wohnbaus, 2001, 1/2, 55

Niedermagenheim: Nordseite des Wohnbaus, 2001, 1/2, 56

Niedermagenheim: Das oben verderbte gotische Fenster und „Schlitzungen“, 2001, 1/2, 56

Niedermagenheim: Fenster und Tür der Westseite, 2001, 1/2, 57

Niedermagenheim: Altantür der Südseite, 2001, 1/2, 57

Niedermagenheim: Frühgotisches Hoftor mit „angepasstent Quadern und späterem Kettenloch (Zugbrücke) ‚ 2001, 1/2, 57

Blick über den Michaelsberg und den öst­lichen Teil des Zabergäus in nördliche Richtung, 2001, 4, 102

Schloß Magenheim, Aquarell, August Seyffer 1814, 2002, 4, Titelbild

Schloß Magenheirn auf der Flurkarte von Cleebronn, 2002, 4, 87

Cleebronn mit Burg Magenheim, dem Michaelsberg und den Resten der Burg Obermagenheim, 2002, 4, 92

Burg Magenheim, Westfront mit großem Fenster 1999, 2002, 4, 93

Normannenschloß in Paterno, 2002, 4, 93

Lageplan über die vorgefundenen Reste von Obermagenheim, 2003, 1/2, 2

Obermagenheim (Lageskizze von Rainer Kunze), 2003, 1/2, 3

Hypothese zur „Sippe Magenheim‘ (Schema von Rainer Kunze), 2003, 1/2, 24

Katharinenplaisir bei Cleebronn, 2004, 2, Titelbild

Territorialbesitz der Familie Magenheim in seiner maximalen Ausdehnung (Zeichnung von Wolf Eiermann), 2004, 3/4, 42

Luftaufnahme des Michaelsberges, 2004, 3/4, 49

Blick vom kleinen Friedhof der katholischen St. Michaelskirche auf dem Michaelsberg in Richtung Bönnigheim, (2007, 1, Titelbild)

Kapitell (Detail) in der St. Michaelskirche auf dem Michaelsberg, (2007, 2, Titelbild)

Grabstein eines Daniel Schorndorfer (1850-1913), Glasermeister und Organist, auf dem Friedhof der St. Michaelskirche, (2008, 1, 3)

Bürgerhaus „Alte Schule“ in Cleebronn, darin der Carl-Goerdeler-Raum, ein Veranstaltungsraum, (2008, 3, 9)

Der Michaelsberg in einer Zeichnung des Landwirtschaftsrats von Ditterich aus seiner Veröffentlichung von 1951, (2008, 3, 15)

Der Vorsitzende des Zabergäuvereins bedankte sich bei Horst Seizinger für den engagierten Vortrag im Goerdeler-Saal der Alten Schule in Cleebronn, (2008, 3, 21)

Der Michaelsberg bei Cleebronn, Aufnahme um 1950, vorne der Sakralbereich, hinten Lage der Burg Obermagenheim, (vorlage: Landesmedienzentrum Stuttgart), (2009, 1/2, 1)

Burg (Nieder-) Magenheim in einer Aufnahme aus den 1920er Jahren, (2009, 1/2, 10)

Säule in der Kirche auf dem Michaelsberg, Seelenkapitell (Adler bringen die Seelen der Verstorbenen zum Himmel), Magenheim-Zeit um 1280, (2009, 1/2, 12)

Derdingen

Ehemaliger Wohn- heute Kirchturm in Derdingen, 2004, 3/4, 55

Diefenbach (Füllmenbacher Hof)

Aufschluß am Weinberg beim Fülimenbacher Hof, 2000, 1, 1

Der Füllmenbacher Hofberg, 2000, 1, 3 Halbtrockenrasen am Füllmenbacher Hofberg, 2000, 1, 3

Blick vom Hofberg über den Fülimenbacher Hof auf die „Rückseite“ des Mettenbergs, 2000, 1, 4

Steinerne Ruhebank oberhalb Diefenbach, 2000, 1, 8

Dossenheim (Schauenburg)

Rekonstruktionsversuch der Schauenburg bei Dossenheim. Zustand vor 1460, 2004, 3/4, Titelbild

Dürrenzimmern

Blick in die alte Dorfstraße in Dürrenzimmern (Aufnahme um 1926), 1994, 4, Titelbild

Anfang eines für Dürrenzimmern bedeutsamen Vertrages von 1535 (Abschrift von 1712), 1994, 4, 59

Dürrenzimmem nach der Kieser’schen Forstkarte 1684, 1994, 4, 62; noch einmal 2005, 1, 7

Eibensbach (Burg Blankenhorn)

Scheiterhäule mit Fernmeldeturm (Tuschzeichnung von Ivo Stilling, 1999), 1999, 3/4, 54

Brandenburger Tor mit Layhergerüst, Frühjahr 1990, 1999, 3/4, 62

Dorfstraße von Eibensbach ohne Auto­verkehr (Holzschnitt von Hans Wilhelm Wöhr, um 1930), 1999, 3/4, 64

Gottfried von Neifen in einer Miniatur der Manessischen (Heidelberger) Liederhandschrift, 1999, 3/4, 75; 2000, 3, Titelbild

Burg Blankenhorn: Dachanstoß, 2001,1/2,10

Burg Blankenhorn (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 40

Burg Blankenhom: Schildmauer über der Grabendossierung; Ostmauer, 2001, 1/2,58

Burg Blankenhorn: Nordwestecke mit Fundament und Buckelquader, 2001,1/2,58

Burg Blankenhorn: Ostseite des Wohn-baues innen (Balkenauflagen; Abort), 2001, 1/2, 59

Burg Blankenhom: Neidkopf über dem Tor innen, 2001, 1/2, 59

Das Zabergäu, Blick von Eibensbach zum Heuchelberg (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 44

Erligheim

Grüner Baum in Erligheim, Gasthaus der Zabergäugesellschaft von 1788 (Logo von Jürgen Kurz, 1995), 1999, 3/4, 68

Mögliche Lage eines früheren Adelssitzes in Erligheim (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 33

Frauenzimmern (Zimmern)

Alte Schule an der ehemaligen Maulbronner Straße 18 (heute: Brackenheimer Straße 31), 1995, 4, Titelbild

Zabertal mit Frauenzimmern, Kieser‘sche Forstkarte, 1996, 1, Titelbild

Blick über Frauenzimmern um 1960, 1996, 1, 1

Polyphem von Frauenzimmern. Zwei Relieffragmente mit der Blendung des Polyphem, 1996, 1, 5

Zwei anpassende Bruchstücke einer Nymphe mit Gießgefäß, 1996, 1, 5

Römische Scheibenfibel mit Liebesinschrift, 1996, 1, 8

Mittelalterlicher Kirchenschmuck an der Südwand der Martinskirche, 1996, 1, 12

Romanisches Kleeblattfenster an der Südseite der Martinskirche, 1996, 1, 13

Kleeblattfenster an der Kirchennordseite, 1996, 1, 13

Löwenskulptur aus romanischer Zeit an der südlichen Sakristei, im letzten Jahrhundert noch am Westgiebel der Kirche angebracht, 1996, 1, 14

Gedoppeltes Spitzbogenfenster in der ehemaligen, sogenannten Zehntscheuer (Anwesen Blükle) westlich des Pfarrhauses, 1996, 1, 17

Gotische Fenster aus der abgebrochenen „Zehntscheuer“ in neuer Verwendung auf der Rückseite des heutigen Pfarrsaals, 1996, 1, 17

Sitzbank an der Pfarrgartenmauer, einst ein Doppelbogenfenster der steinernen „Zehntscheuer“, 1996, 1, 18

Gewerbegebiet Langwiesen in Güglingen-Frauenzimmern mit Stromberg (Tuschzeichnung von Ivo Stilling, 1999), 1999, 3/4, 63

Burg Zimmern (Lageskizze von Rainer Kunze), 2003, 1/2, 16

Das Zabergäu, Blick über Frauenzimmern auf Schloß Magenheim und den Michaelsberg (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 44

Das Olnhausen’sche Anwesen in Frauenzimmern um 1910 („Erkerhaus“), (2008, 2, Titelbild)

Güglingen (Balzhofen)

Sixt Carl von Kapff als Pfarrer von Korntal, 1997, 1, Titelbild

Die St. Leonhardskapelle nach der Renovierung 1994, 1998, 3, Titelbild

Güglingen von Westen mit Kirchhof und St. Leonhardskapelle um 1665, Ausschnitt aus einer Federzeichnung von G. W. Kleinsträttl, 1998, 3, 37

Die älteste Bauinschrift im Altarraum der St. Leonhardskapelle aus dem Jahr 1479, 1998, 3, 39

St. Leonhardskapelle: Volkstrauertag in den 1920er Jahren beim Kriegerdenkmal, 1998, 3, 41

St. Leonhardskapelle: um 1990 vor der Renovierung mit den Epitaphien, 1998, 3, 42

St. Leonhardskapelle: Innenraum nach der Renovierung von 1993/94, 1998, 3, 44

St. Leonhardskapelle: Planskizze der Grabmähler in der Kapelle, 1998, 3, 47

St. Leonhardskapelle: Grabstein flur Christoph Lang, + 1575, Bürgermeister und seine Frau Margretha, geb. Vollandin, + 14. Nov. 1599, 1998, 3, 48

St. Leonhardskapelle: Grabstein für Elisabeth Hemingere, Ehefrau des Ludwig Waidenlich, 1998, 3, 49

St. Leonhardskapelle: Grabstein der Barbara Lengin, Ehefrau des Jörg Fritzlin, Tochter von Johann Lang, + 27. 12.1576, 1998, 3, 50

St. Leonhardskapelle: Grabdenkmal des Georg Fritzlin, Bürgermeister 1575 und später, 1998, 3, 51

St. Leonhardskapelle: Grabmal des Melchior Rieger, Metzger und Ratsverwandter, 1998, 3, 52

St. Leonhardskapelle: Grabmal der Barbara Germännin, Ehefrau des Bürgermeisters und Herrenküfers Leonhard Sauren und Tochter des Stadtschreibers Loren(t)z German, 1998, 3, 53

St. Leonhardskapelle: Grabmal der Elisabeth Fritzlin, geb. Epple, + 8. Nov. 1610, Ehefrau des Bürgermeisters Georg Fritzlin, 1998, 3, 54

St. Leonhardskapelle: Grabdenkmal des Jung Hans Epple, Bürgermeister 1583 und 1598, 1998, 3, 55

St. Leonhardskapelle: Grabdenkmal für Johann Jacob Wolffing, Vogt (1654 -1682) und seine Frau Johanna Magdalena Praxedes, geb. Schuler, 1998, 3, 56

St. Leonhardskapelle: Holztafel um 1590, 1998, 3, 57

St. Leonhardskapelle: Grabdenkmal/ Fragment, 1998, 3, 57

St. Leonhardskapelle: Grabdenkmal für Maria Elisabetha Hornung, geb. Wielandin aus Esslingen, Frau des Vogts und Oberamtmanns zu Güglingen (1735-1768) Sigmund Friedrich Hornung, 1998, 3, 58

St. Leonhardskapelle: An der Außenseite befindet sich ein Grabmal in der Form eines Baumstammes aus der Mitte des l9ten Jahrhunderts: Grabstein für Adolph Henßler, Revierförster, 1998, 3, 59

St. Leonhardskapelle: An der südöstlichen Außenmauer das württembergische Wappen... An derselben Seite weiter oben ein eingehauenes Doppelkreuz, 1998, 3, 60

St. Leonhardskapelle: Inschrift an der Südostecke auf einer Holztafel, 1998, 3, 61

Zabergäulandschaft (Blick vom Hummelberg auf Güglingen, Radierung von Karl Krauß, 1933), 1999, 3/4, 49

Helferhaus (Holzschnitt von Hans Wilhelm Wöhr, um 1930), 1999, 3/4, 55

Güglinger Stadterneuerung mit Architekt Heinz Rau (Radierung von Simon Dittrich, 1981), 1999, 3/4, 60

Gewerbegebiet Langwiesen in Güglingen-Frauenzimmern mit Stromberg (Tuschzeichnung von Ivo Stilling, 1999), 1999, 3/4, 63

Güglinger Stammtisch (Radierung von Hans Lohrer, 1981), 1999, 3/4, 68

Weingötter in Brackenheim, Güglingen und Zaberfeld (Bleistiftzeichnung von Isolde Schlösser, 1999), 1999, 3/4, 74

Gottfried von Neifen in einer Miniatur der Manessischen (Heidelberger) Liederhandschrift, 1999, 3/4, 75; 2000, 3, Titelbild

Marktbrunnen mit Fischweibchen (16. Jh., Holzschnitt von Hans Wilhelm Wöhr, um 1930), 1999, 3/4, 87

Güglingen, Mithras-Heiligtum während der Ausgrabungen 1999, 2000, 2, Titelbild

Güglingen, Lageplan des Grabungsgebiets beim Mithras-Heiligtum, 2000, 2, 30

Güglingen, Lageplan des Grabungsgebiets Ochsenwiesen-Steinäcker, 2000, 2, 31

Güglingen, Flachrelief aus Schilfsandstein mit einer Götterdarstellung, 2000, 2, 33

Güglingen, Entwässerungskanäle und Drainagen im Grabungsgebiet Steinäcker, 2000, 2, 33

Güglingen, Grube mit Tierschädeln im Grabungsgebiet Steinäcker, 2000, 2, 34

Güglingen, römischer Steinkeller im Grabungsgebiet Steinäcker, 2000, 2, 35

Zum Vergleich: Kultbild des Mithras (Heidelberg-Neuenheim), 2000, 2, 37

Güglingen, Kapitell einer Jupitergigantensäule, 2000, 2, 39

Balzhöfe bei Güglingen (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 11

Flurkarte von 1832 mit Lage von Balzhof und Burg (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2,38

Balzhofen bei Güglingen (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 41

Güglingen auf der Kieser‘schen Forstkarte, 2001, 1/2, 49

Güglingen Ansicht von Süden (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3,34

Ausschnitt aus dem Güglinger Palmtuch, 2006, 1, Titelbild

Steinskulptur Herkules, Fundort Güglingen, 2006, 1, 6

Hausen

Hauptstraße von Hausen an der Zaber um 1925, 1993, 2, Titelbild

Das Brückenbergle von Hausen im 19. Jahrhundert (Zeichnung von Hermann Alber), 1993, 2, 18

Die heutige Kreuzung in Hausen im Zustand von 1843, 1993, 2, 19

Plan zum Bau einer doppelten „Dekkeldohle“ über die Meimsheimer Gasse zwischen den Häusern Nr.1 und Nr.4 sowie einer weiteren Dohle zur Entwässerung des Hofs zum Haus Nr.1, 1993, 2, 21

Plan von Regierungsbaumeister Ludwig Heuss zum Bau einer neuen Mühlkanalbrücke sowie zweier „Flutbrücken“, 1993, 2, 22

Ein Unwetter am 24. Mai 1992 brachte von Osten und Nordosten ungeheuere Wasser-und Schlammassen ins Dorf ...‚ 1993, 2, 28

Mögliche Lage eines früheren Adelssitzes in Hausen (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 33

In einem heute aufgelassenen Weinberg hat sich ein Weingärtner in Hausen/Zaber einen kleinen Unterstand gebaut, (2009, 3/4, 36)

Heinsheim (Burg Ehrenberg)

Bergfrit der Burg Ehrenberg bei Heinsheim, 2004, 3/4, 54

Hofen

Mögliche Lage eines früheren Adelssitzes in Hofen (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 33

Hohenhaslach

Mergelgrube oberhalb Hohenhaslach mit aufgeschlossener Verwerfung, 2000, 1, 11

Hohenhaslach 1910 (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 35

Hohenhaslach 1922 (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 35

Hohenstein

Burg Hohenstein (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 47

Das Renaissanceschloß auf altem Unterbau (Nordseite), 2001, 1/2, 65

Klingenberg

Burg Klingenberg (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 45

Burg Klingenberg: Rest einer Tourelle und des Wehrganges, 2001, 1/2, 64

Burg Klingenberg (Postkarte nach Zeich­nung von Franz Siegele), 2003, 3, 43

Kleingartach

Hauptstraße (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 35

Lauffen

Lauffen am Neckar „Inselburg‘, 1994, 3, Titelbild; 2001, 1/2, 20

Zerstörtes Lauffen 1945, 1995, 1/2, Titelbild

Lauffener Landturm, 1998, 1, Titelbild Lauffener „Martins-Tympanon“, 1998, 2, 30

Schlacht bei Lauffen, 13. Mai 1534, Holzschnitt vom 23. Mai 1534, 1999, 3/4, 48

Steinkreuze an der Straße zwischen Lauffen und Nordheim, zur Erinnerung an zwei Tote der Schlacht bei Lauffen

(Zeichnung von Sabine Spangenberg, 1998), 1999, 3/4, 48

Burg mit Rathaus (Federzeichnung von Theodor Weitzsäcker, 1927), 1999, 3/4, 58

Regiswindiskirche, 2000, 3, 49 Burg Lauffen (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 46

Burg Lauffen: Fenster, Wohnturm mit Wachturm, Wohnturm mit Abortschacht und Abbruchkante; zum Vergleich: Wimpfen, 2001, 1/2, 65

Blick auf Bürgerturm und Neckarbrücke (Ölgemälde von Franz Siegele), 2003, 3, Titelbild; 2003, 3, 40

Gesamtansicht Lauffen (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 41

Altes Schulhaus (Postkarte nach Zeich­nung von Franz Siegele), 2003, 3, 41

Regiwindiskapelle (Postkarte nach Zeich­nung von Franz Siegele), 2003, 3, 42

Bürgerturm (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 42

Torturm an der südlichen Stadtmauer (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 42

Mühltorstraße (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 42

Botenmännle, Bekrönung des ehemaligen Röhrenbrunnens im Städtle Lauffen (heute Rathausgarten der Neckarburg), 2006, 2, Titelbild

Lauffen. Neckarinsel mit Rathaus und Burg, (2007, 3/4, Titelbild)

Der hohe Turm und das Steinhaus sind die letzten noch stehenden mittelalterlichen Gebäude der Burg Lauffen; Ansicht von Südwesten, (2007, 3/4, 2)

Blick von Osten auf den hohen Turm der Burg Lauffen. Gut erkennbar ist der Unterschied zwischen den unteren und oberen Ecksteinen, (2007, 3/4, 5)

Hocheingang des Lauffener Turmes von innen, (2007, 3/4, 6)

Hocheingang der Ravensburg in Sulzfeld bei Eppingen, (2007, 3/4, 6)

Grundriss des Turms auf dem Niveau des Hocheingangs, (2007, 3/4, 7)

Turmzinnen mit nachträglich eingearbeiteten Prellholznuten, (2007, 3/4, 7)

Lauffen gezeichnet von G. W. Kleinsträttl um 1665 (HSTA: N20P53. Alle Rechte vorbehalten), (2007, 3/4, 8)

Fundamentbereich des Wohnturms und Anbaus. Rechts im Bild ist die Nordwestecke des Wohnturms erkennbar, (2007, 3/4, 9)

Im Inneren des Anbaus sind Reste einer Estrichschicht und zwei vermauerte Durchgänge erkennbar, (2007, 3/4, 9)

Erhaltenes Erdgeschoss des Schlössel-Wohnturms. Die sich außen zu schmalen Schlitzen verjüngenden Öffnungen sind innen mit kleinteiligen Rundbögen überwölbt, (2007, 3/4, 10)

Originaler Eingang in den Wohnturm auf der Ostseite, (2007, 3/4, 11)

Die beiden von außen sichtbaren Fenster des Wohnturm-Obergeschosses. Das dritte Fenster im Osten ist durch einen anbau verdeckt, (2007, 3/4, 12)

Scharriertes Türgewände des heutigen Zugangs zum Bergfried, (2007, 3/4, 13)

Der zum Treppenaufgang umgenutzte und veränderte Schacht in der Nordmauer des Anbaus, (2007, 3/4, 14)

Anbau des Schlössel-Wohnturms mit Entleerungsöffnungen zu ebener Erde, (2007, 3/4, 16)

Rekonstruktionsversuch des Wohnturmes im Modell (Keller/Knauer; Museum im Wohnturm beim Rathaus Lauffen), (2007, 3/4, 16)

Rekonstruktionsversuch der Grafenburg Lauffen im Modell (Keller/Knauer; Museum im Wohnturm beim Rathaus Lauffen), (2007, 3/4, 17)

Einzige erhaltene Wand des salierzeitlichen Wohnturms von Dreieichenhain: Innenansicht, (2007, 3/4, 19)

Leonbronn

Aussicht aus dem Pfarrhaus zu Leonbronn auf das Städtchen Ochsenburg 1795, 1993, 3, Titelbild

Massenbach

Portal des Massenbacher Schlosses mit den Wappen des Erbauers Georg Wilhelm von Massenbach (1721-1788) und seiner Gemahlin Johanna Friederika von Edelsheim (1724-1791), (2008, 4, 2)

Massenbachscher Grenzstein, „Herzogswald“, 1589, (2008, 4, 3)

Massenbachhausen

Massenbachhausen (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 36

Maulbronn

Wappenkonsole (Wappen der Familie Magenheim) des Paradiesmeisters, Maulbronn Kreuzgang Südflügel, 2004, 3/4, 60

Meimsheim

Meimsheimer Martinskirche (Holzschnitt von Walter Strich-Chapell, 1922), 1999, 3/4, 78

Neckarwestheim

Blick auf das Kernkraftwerk Neckarwestheim (Skizze von Isolde Schlösser, 1992), 1999, 3/4, 81

Neipperg (Burg Neipperg)

Burg Neipperg (Scherenschnitt von Theodor Bolay, 1930), 1999, 3/4, 53

Burg Neipperg inmitten der Weinberg-und Heckenlandschaft des Zabergäus, 2000, 1, 9

Burg Neipperg (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 44

Burg Neipperg: Die oberen Teile des Wohnturms aus Süd, 2001, 1/2, 62

Burg Neipperg: Gesamtanlage aus Ost, 2001, 1/2, 62

Burg Neipperg: Treppenaufgang im Wohnturm (Zeichen des Baumeisters), 2001, 1/2, 63

Burg Neipperg: Der untere Turm (Bergfried) aus zwei Perspektiven, 2001, 1/2, 63

Burg Neipperg: „Kapellenbau“ mit Tourelle über Vorlage, 2001, 1/2, 64

Am Heuchelberg, Burg Neipperg (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 34

Neippergischer Grenzstein, Heuchelberg, 1558, (2008, 4, 3)

Niederhofen

Kirchturm von Niederhofen, 2006, 1, 19

Deutschordenskreuz auf einem Niederhofener Markstein im Forstlagerbuch von andreas Kieser, 1684, HStA Stuttgart H 107/16 Nr. 5 Bl. 19, (2008, 4, 3)

Niederramsbach

Wüstung Niederramsbach. Die Grundmauern der Dionysius-Kirche waren großenteils ausgebrochen. Die Überreste der Mauerzüge belegen eine dreiphasige Baugeschichte, (2009, 3/4, 22)

Nordheim

Steinkreuze an der Straße zwischen Lauffen und Nordheim, zur Erinnerung an zwei Tote der Schlacht bei Lauffen (Zeichnung von Sabine Spangenberg, 1998), 1999, 3/4, 48

Burg Nordheim (Lageskizze von Rainer Kunze), 2003, 1/2, 10

Burg Nordheim (Foto mit Pfeil, von Rainer Kunze) 2002, 2003, 1/2, 11

Quittung vom Nordheimer Landturm aus dem Jahr 1794, 2006, 3/4, 2

Verlauf des Landgrabens von Schmidhausen bis zur Heuchelberger Warte, 2006, 3/4, 4

Zur Sage vom Fuhrmannsbäumle in Nordheim, Sterbeeintrag des Thoman Wieland 1632, 2006, 3/4, 5

Ochsenbach

Ochsenbacher Dorfstraße in den 1950er Jahren, 1996, 2/3, Titelbild

Bürgermeisterrechnung zur „Ochsenbacher Weiberzeche“ von 1660, 1996, 2/3, 22

Artikel aus der „Schwäbischen Chronik“ vom 6.8.1790 zur „Ochsenbacher Weiber-zeche“, 1996, 2/3, 23

Das alte Rathaus, Ort der Weiberzeche von 1753-1821, 1996, 2/3, 30

Die Kelter, in deren Ratsstube die Weiberzeche bis 1746 abgehalten wurde, 1996, 2/3, 31

Ausschnitt aus der sog. Urkarte von Ochsenbach um 1835, 1996, 2/3, 33

Festwagen „Weiberzeche“ beim Turnfest am 27.- 29.6.1958 in Ochsenbach, 1996, 2/3, 48

Die heutige Orgel in der Ochsenbacher Kirche, 1998, 2, Titelbild

Die Orgel in der Ochsenbacher Kirche an ihrem ursprünglichen Standort (Aufnahme von 1953), 1998, 2, 19

Der Geigersberg bei Ochsenbach 1988, 2000, 1, 6

Ochsenbach, Hauptstraße (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 35

Wetterhahn vom Ochsenbacher Kirchturm, 2004, 1, 10

Die Evangelische Liebfrauenkirche Ochsenbach - erbaut um 1290, 2004, 1, 16

Ochsenburg

Aussicht aus dem Pfarrhaus zu Leonbronn auf das Städtchen Ochsenburg 1795, 1993, 3, Titelbild

Ochsenburg (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 42

Ochsenburg: „Fruchtkästen“ (Pfeile), Kernburg (Striche), Südgraben (von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 60

Ansicht von Leonbronn aus und Rathaus (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 33

Ochsenburg, früher Ochsenberg, auf der Kieser‘schen Forstlagerkarte, 2005, 1, 12

Stiftergemälde in der Margarethenkirche in Ochsenburg, (2009, 1/2, Titelbild)

Die Margarethenkirche in Ochsenburg, (2009, 1/2, 15)

Kanzel, daneben das Grabmal des Walter von Sternenfels, (2009, 1/2, 17)

Sternenfelsisches Grabmal, (2009, 1/2, 19)

Grabplatten aus dem Inneren der Pfarrkirche (links: Kind des Schultheißen Erasmus Albrecht, gest. 1565; rechts: Kind des Christoph von Sternenfels, gest. 1597), (2009, 1/2, 21)

Sternenfelsisches Grabmal, (2009, 1/2, 23)

Taufstein von 1478, im Hintergrund Grabmal des Walter von Sternenfels, (2009, 1/2, 24)

Pfaffenhofen

Blick auf Pfaffenhofen (Tuschzeichnung von Ivo Stilling, 1999), 1999, 3/4, 56

Fußkralle und Schädel von Sellosaurus gracilis aus dem Weißen Steinbruch von Pfaffenhofen, 2001, 4, 98

Dachschädlerlurch Gerrothorax pulcherrimus aus dem Weißen Steinbruch von Pfaffenhofen, 2001, 4, 99

Hauptstraße und Rathaus (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 33

Schwaigern

Marktplatz mit Storchennest um 1918, 1994, 2, Titelbild

Hexenturm neben dem Reinwaldschen Haus, 2000, 4, Titelbild

Stadtkirche und Gräfl. Neipp. Rentamt (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 36

Rathaus (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 36

Pfarrgasse (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 36

Storchenhaus (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 43

Sinsheim

Klosteranlage und Kirche in Sinsheim (Wappen der Familie Magenheim), 2006, 2, 36-40

Spielberg

Blick über das Kirbachtal und Spielberg auf den Hohen Spielberg, 2000, 1, 10

Sternenfels

Auswahl der von Walter von Sternenfels hinterlassenen Bände mit Aufzeichnungen zur Geschichte der Herrschaft von Sternenfels und ihrer Besitzungen, 1999, 1, Titelbild

Hans Spryß Meisterschild, Hans Wunderer Meisterschild (Abbildungen aus: Die Kunst- und Altertumsdenkmale im Königreich Württemberg, 1889), 1999, 3/4, 72

Burg Alt-Sternenfels (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 51

Sternenfels Blick auf Aussichtsturm, Kürnbacher Straße (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 33

Stetten a. H. (Burg Rotenbrunnen)

Burg Rotenbrunnen (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 50

Burg Rotenbrunnen (Roterbrunnen) (Lageskizzen von Rainer Kunze), 2003, 1/2, 8-9

Stockheim (Stocksberg)

Blick vom Heuchelberg auf Burg Stocksberg, Stockheim... Federzeichnung von Theodor Weitzsäcker, um 1925, 1999, 3/4, 37

Stocksberg (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 43

Stocksberg: Bergfried und Zwingerturm; Vorburgeckturm innen, 2001, 1/2, 60

Stocksberg: Vorburgmauer (Graben verfüllt), 2001, 1/2, 61

Stocksberg: Bergfriedecke nach Ringmauerabbruch; Senkscharte der Grabenwehr der Vorburg, 2001, 1/2, 61

Schloß Stocksberg (Umzeichnung von Rainer Kunze), 2003, 1/2, Titelbild

Burg Stocksberg (Lageskizzen und Umzeichnungen von Rainer Kunze), 2003, 1/2, 20-22

Interessierte Gäste bei der Burgführung durch Nicolai Knauer, (2009, 3/4, 39)

Schloss Stocksberg mit Heuchelberg in einer Luftaufnahme von 1963, (Vorlage: Landesmedienzentrum; LMZ 815392), (2010, 1/2, Titelbild)

Stockheim mit Schloss nach dem Kieser'schen Forstlagerbuch von 1684, (Vorlage: Hauptstaatsarchiv Stuttgart H 107 Nr. 147), (2010, 1/2, 2)

Erste Seite der Dorfordnung (von Stockheim) von 1513 (Vorlage: Staatsarchiv Ludwigsburg B 269 Bü 2a), (2010, 1/2, 6)

Standort des Hochgerichts (Galgen) auf einer Skizze deer zum Schloss Stocksberg gehörenden Äcker auf dem Heuchelberg aus dem Jahre 1745 (Vorlage: Staatsarchiv Ludwigsburg, B 313 Bü 66), (2010, 1/2, 11)

Stockheim und Umgebung in der Nord-Süd-Ansicht von Andreas Kieser von 1684 (Ausschnitt aus der Karte Nr. 77; Vorlage: Landesmedienzentrum, LMZ 027080), (2010, 1/2, 18)

Dorf und Schlossansicht (von Stockheim) um 1817 nach einem Stich von Friedrich August Seyffer (Vorlage: Staatsarchiv Ludwigsburg, E 258 VI Bü 86), (2010, 1/2, 22)

Stockheim, Radierung bei G. Ebner aus dem Jahr 1820, (2010, 1/2, 25)

Wappenstein im Deutschhof Heilbronn mit dem Wappen (links) des Hartmann von Stockheim (Foto: Peter Schmelzle); (2010, 1/2, 31)

Weiler (Weilerberg)

Weilerberg bei Weiler (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 41

Weiler an der Zaber gezeichnet von Theodor Weitzsäcker, 2002, 3, Titelbild

Zaberfeld(Mörderhausen, Oberransbach)

Der Zaberfelder Spitzenberg von Westen (Tuschzeichnung von Ivo Stilling, 1999), 1999, 3/4, 38

Gerichtstisch von Mörderhausen (Holzschnitt von Hans Wöhr, um 1930), 1999, 3/4, 45

Schloß in Zaberfeld (Federzeichnung von Theodor Weitzsäcker, 1921), 1999, 3/4, 57

Hans Spryß Meisterschild, Hans Wunderer Meisterschild (Abbildungen aus: Die Kunst- und Altertumsdenkmale im Königreich Württemberg, 1889), 1999, 3/4, 72

Weingötter in Brackenheim, Güglingen und Zaberfeld (Bleistiftzeichnung von Isolde Schlösser, 1999), 1999, 3/4, 74

Zaberfeld und Umgebung (Luftbild 1983), 2000, 1, 6

Zaberfeld (Skizze von Rainer Kunze), 2001, 1/2, 42

Burghäldenberg und der Weiler (Zaberfeld rechts), 2001, 1/2, 53

Blick über Zaberfeld 1943, 2001, 3, Titelbild

Haus der Familien Jordan und Warschawsky mit der Synagoge im Dachgeschoß in Zaberfeld Michelbacher Straße 3, heute Löweneck 1, 2002, 1/2, Titelbild; 2002, 1/2, 21

Lage des Judenbades in Zabernähe beim Bahnhof, ca. 1924, 2002, 1/2, 7

Blick von Nordosten auf den alten Zaberverlauf mit dem Judenbad, 2002, 1/2, 7

Wohnhaus Familie Gustav Herbst heute Michelbacher Straße 41, 2002, 1/2, 9

Familie Gustav Herbst, August 1921, 2002, 1/2, 10

Zeitungsausschnitt und Nachruf zum Unfalltod von Gustav Herbst, 2002, 1/2, 12

Familie Kirchheimer um 1940,2002, 1/2,14

Ausweis von Sali Kirchheimer, 2002,1/2,14

Internierungslager Gurs (Südwest Frankreich), 2002, 1/2, 15

Willi Herbst und seine Frau Ruth in Philadelphia, USA, 2002, 1/2, 17

Fanny und Hirsch Jordan, 2002, 1/2, 22

Betty und Albert Jordan mit den Kindern Liselotte und Heinz, 1936, 2002, 1/2, 24

Handgeschriebenes Schriftstück von Hedwig Warschawsky an das Amerikanische Konsulat in Stuttgart, 2002, 1/2, 25

Familie Albert Jordan, Dezember 1939, 2002, 1/2, 28

Schreiben zur Deportation von Albert Jordan, 2002, 1/2, 29

Erteilung einer Wartenummer vom Amerikanischen Konsulat an Pauline Jordan, 2002, 1/2, 30

Fanny Jordan und ihr Sohn Albert Jordan, 2002, 1/2, 31

Die Lage des Jordan‘schen Hauses und der beiden Parzellen im heutigen Ortsbild, 2002, 1/2, 32

Die letzten Zeilen von Pauline Jordan an die Familie ihres Bruders Albert Jordan in Ober-Erlenbach, 2002, 1/2, 38

Rosa, Bella, Max und Heinrich Goldschmidt, 2002, 1/2, 40

Bella Goldschmidt mit Ihren Kindern Rosa und Heinrich, 2002, 1/2, 41

Hedwig Warschawsky bei der Fahnenweihe des Gesangsvereins „Eintracht, 2002, 1/2, 43

Berta Warschawsky, 2002, 1/2, 44

Paula Warschawsky mit Konfirmanden aus Zaberfeld, 2002, 1/2, 44

Rundschreiben zum Aufenthaltsverbot für polnische Juden in Deutschland, 2002, 1/2, 45

Lage der Wohnung von Hedwig und Paula Warschawsky im Warschauer Getto, 2002, 1/2, 47

Burg und Dorf Oberransbach (Fotos und Lageeinzeichnungen von Rainer Kunze), 2003, 1/2, 13

Burg und Dorf Oberransbach im Lageplan Markung Zaberfeld (Einzeichnungen von Rainer Kunze), 2003, 1/2, 14

Zaberfeld Hauptstraße und Schloß (Postkarte nach Zeichnung von Franz Siegele), 2003, 3, 33

Danksagung zur Beerdigung von Wolf Jordan, (2008, 3, 4)

<< zurück